Kontakt | Impressum | Sitemap  

Home > Straßenbau > Besondere Bauweisen > Fahrbahnübergänge > SILENT JOINTRESA



KEMNA BAU

Geräuscharme Fahrbahnübergänge
aus Asphalt für Bewegungen bis ± 50 mm

nach dem System SILENT JOINT RESA

Seit 2003 stellt KEMNA BAU in Deutschland Fahrbahnübergänge aus Asphalt nach dem System SILENT JOINT RESA her, das in den frühen 90er Jahren von der Firma Reparatur- und Sanierungstechnik AG (RESA) in der Schweiz entwickelt wurde.

Systembeschreibung
SILENT JOINT RESA ist ein wasserdichter Fahrbahnübergang aus Asphalt mit stark ausgeprägten elasto-viskosen Eigenschaften in Anlehnung an die ZTV-ING Teil 8.2 (zuvor ZTV-BEL-FÜ).

Abweichend von dieser Norm nimmt der Übergang Bewegungen von bis zu ± 50 mm auf. Dies wird ermöglicht durch die Integration von z. T. beweglichen mechanischen Teilen in die Übergangskonstruktion. Die integrierten Stahlelemente bewirken die statische Überbrückung des Fugenspaltes sowie die Aufnahme und Verteilung der Bewegungen auf definierte Breiten.

Es stehen zwei Systemvarianten zur Verfügung:

System Bewegungs-
aufnahme
Breite des
Systems
Einbau-
höhe
SILENT JOINT RESA 700 ± 35 mm 700 mm 120 mm
SILENT JOINT RESA 900 ± 50 mm 900 mm 140 mm

Ein hochwertiges kautschukmodifiziertes Spezialbindemittel wird zusammen mit Edelsplitten einer besonderen Kornform sowie mechanischen Bauteilen zu einer Dichtungs- und Dehnungsschicht verarbeitet. Von dieser können Bewegungen aufgenommen werden, wie sie an vornehmlich großen Brückenbauwerken aus Beton durch thermische, dynamische und andere Beanspruchungen auftreten. Das System ist patentrechtlich geschützt.

Anwendungsbereiche
Fahrbahnübergänge aus Asphalt nach dem System SILENT JOINTRESA werden in Belägen auf Brücken und anderen Ingenieurbauwerken sowohl im Neubau als auch zur Instandsetzung eingebaut.

Hierbei können Längenänderungen bis zu ± 50 mm schadlos aufgenommen werden.

Maximale Längsneigung 10 %
Maximale Querneigung 10 %

Systemaufbau (hier: SILENT JOINTRESA 700)

Schematische Darstellung der Fugenmulde

-

-
Die Muldenflanken werden durch parallele
Schnitte im vorhandenen Belag hergestellt.
Die Anordnung der Fugenmulde ist dem
Einbauzeitpunkt und den zu erwartenden
Bewegungen anzupassen.
d

-
-
-
Vorbereitende Arbeiten
Bauzeitliches Schließen des Fugenspaltes
Fugenmulde reinigen
Bohrungen einbringen

g

-
Montage der Gleitlager und Stahlelemente
Einbau Verbundanker, Stahlwinkel,
Gleitlager und Abdeckblech

j

-
Einbau der Trennlage
Gleitlager / Abdeckblech sind mit
einer Antihaftmatte vollflächig abzudecken
k

-

-

-
Einbau der Muldenfüllung 1. Schicht
Aktivieren von Fugenflanken und Stahlwinkeln
durch schonendes Anwärmen
Vorstreichen der Seitenflächen
mit Tränkmasse BJ 200
Einbau Mineralstoffe und Tränkmasse

m

-
Einbau der Bewegungs- und Kraftverteilkonstruktion
Entfetten und Montage der Bewegungs-
und Kraftverteilkonstruktion (Federn)

o


-

-
Lagenweiser Einbau der Muldenfüllung und Oberflächenabschluss
Einbau der Muldenfüllung in weiteren
drei Schichten
Herstellung des Oberflächenabschlusses

s


Die Vorteile von SILENT JOINTRESA

Besonders geräuscharm

Belagskontinuierliche Herstellung

Überdurchschnittliche Kapazität
         zur Aufnahme von Bewegungen




Hohe Lebensdauer

Kurze Sperrzeiten, schnelle Verkehrsfreigabe

Einfache Rekonstruktion bei Erneuerung
         der Deckschicht

Prüfungen
Umfangreiche und anspruchsvolle Prüfungen der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA) sowie zahlreiche, seit vielen Jahren unter Verkehr liegende Übergänge auf hochbelasteten Verkehrswegen belegen die Funktionstüchtigkeit und die Bewährung dieses innovativen Systems.

Bericht Nr. Gegenstand
411'193 Untersuchung des Ermüdungsverhaltens bei tiefen Temperaturen, System SILENT JOINTRESA 900
419'312 Untersuchung des Ermüdungsverhalten bei tiefen Temperaturen, System SILENT JOINTRESA 700
411'195 Untersuchung des Spurrinnenbildungsverhaltens mittels Model Mobile Load Simulator (MMLS)
413'115 Überwachung, Protokollierung, Probeentnahme beim Einbau von System SILENT JOINTRESA 900 auf der Monbijoubrücke in Bern, inkl. Laboruntersuchungen
422'997 Visuelle Zustandserfassung des Fahrbahnübergangssystems SILENT JOINTRESA im Rahmen von Objektinspektionen
  Erfolgskontrolle bezüglich der akustischen Eigenschaften an den Fahrbahnübergängen der Monbijoubrücke Bern
Bericht des Amtes für Umweltschutz und Lebensmittelkontrolle, Bau und Lärm der Stadt Bern vom 20.01.2001


Kontakt
KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG
Zweigniederlassung Sonderbau West
Bockholtstraße 106
41460 Neuss
Telefon (0 21 31) 59 02 - 0
Telefax (0 21 31) 59 02 - 10
E-Mail: sonderbau-west@kemna.de




 
KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG
Hauptverwaltung
Tondernstraße 70
25421 Pinneberg
Telefon (04101) 70 05 - 0
Telefax (04101) 70 05 - 60
E-Mail: info@kemna.de