Kontakt | Impressum | Sitemap  

Home > Straßenbau > Besondere Bauweisen > Fahrbahnübergänge > THORMA JOINT®



KEMNA BAU

Fahrbahnübergänge aus Asphalt

nach dem System THORMA JOINT®
Zugelassen gemäß TL-BEL-FÜ

Systembeschreibung
THORMA JOINT ist ein wasserdichter Fahrbahnübergang aus Asphalt mit stark ausgeprägten elasto-viskosen Eigenschaften. Ein hochwertiges kautschukmodifiziertes Spezialbindemittel (Tränkmasse BJ 200) wird zusammen mit Edelsplitten einer besonderen Kornform und einer einzigen Korngruppe zu einer Dichtungs- und Dehnungsschicht verarbeitet. Von dieser können Bewegungen aufgenommen werden, wie sie an Brücken, Tunneln, Trögen und sonstigen Ingenieurbauwerken aus Beton durch thermische, dynamische und andere Beanspruchungen auftreten.

Seit 1983 baut KEMNA BAU in Deutschland Fahrbahnübergänge aus Asphalt nach dem System THORMA JOINT, das in den siebziger Jahren in England entwickelt wurde. Seit langem gilt das System THORMA JOINT bei vielen Bauherren als Standardsystem.

Seit dem 1. Januar 2001 sind gemäß ZTV-BEL-FÜ (heute ZTV-ING 8.2) nur noch grundgeprüfte und überwachte Systeme von Fahrbahnübergängen aus Asphalt zugelassen, die in der "Zusammenstellung der geprüften Fahrbahnübergänge aus Asphalt nach den TL-BEL-FÜ" für die Anwendung an Bauwerken und Bauteilen der Bundesverkehrswege" bei der Bundesanstalt für Straßenwesen www.bast.de geführt werden.


Guefa Deutschland   KEMNA BAU ist Gründungsmitglied der Gütegemeinschaft der Hersteller von Fahrbahnübergängen aus Asphalt.


Anwendungsbereiche
Fahrbahnübergänge aus Asphalt nach dem System THORMA JOINT werden in Belägen auf Brücken und anderen Ingenieurbauwerken sowohl im Neubau als auch zur Instandsetzung eingebaut.

Es werden Bewegungsfugen an festen und beweglichen Lagern und Blockfugen auf Brücken, in Trögen, in Tunneln, auf Parkdecks und anderen Ingenieurbauwerken überbrückt.

Hierbei können Längenänderungen von bis zu ± 25 mm schadlos aufgenommen werden.

Maximale Längsneigung 10 %
Maximale Querneigung 10 %

Grafische Darstellung

1. Aufbau des Fahrbahnübergangssystems

a. Gereinigte Fugenmulde
    (mit einragender Dichtungsschicht)
b. Schließen des Fugenspaltes

    Unterfüllung

    Fugenverguß
c. Muldenauskleidung

d. Abdeckstreifenkonstruktion
    Abdeckstreifen (verschiedene
    Varianten möglich)Abdeckstreifen
    Fixierstift Fixierstift
e. Muldenfüllung

Muldenfüllung
f. Oberflächenabschluß

Oberflächenabschluß
Querschnitt durch einen Fahrbahnübergang
aus Asphalt nach dem System THORMA JOINT
im Fahrbahnbereich zwischen Bauwerksende
und Straßenoberbau


Kontakt
KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG
Zweigniederlassung Sonderbau West
Bockholtstraße 106
41460 Neuss
Telefon (0 21 31) 59 02 - 0
Telefax (0 21 31) 59 02 - 10
E-Mail: sonderbau-west@kemna.de




 
KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG
Hauptverwaltung
Tondernstraße 70
25421 Pinneberg
Telefon (04101) 70 05 - 0
Telefax (04101) 70 05 - 60
E-Mail: info@kemna.de